Navigation – Plan du site

Texte intégral

1Renate Mayntz war bis 1985 Professorin für Soziologie an der Universität Köln und wurde 1985 Gründungsdirektorin des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsordnung in Köln, das sie bis zur ihrer Emeritierung im Jahr 1997 leitete.
Renate Mayntz beschäftigt sich vornehmlich mit Gesellschaftstheorien, Technik- und Wissenschaftsentwicklungen sowie mit transnationalen Strukturen und Regelungsversuchen.
Neben weiteren zahlreichen Auszeichnungen hat sie 1979 den Ehrendoktor der Universität Paris X – Nanterre, und 2006 den Preis der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) für ihr herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk erhalten.

2Renate Mayntz a été professeur de sociologie à l’université de Cologne jusqu’à ce que, en 1985, elle devienne la première directrice du Max-Planck-Institut für Gesellschaftsordnung à Cologne, poste qu’elle occupera jusqu’à sa retraite en 1997.
Renate Mayntz s’intéresse principalement aux théories de la société, aux développements dans les domaines des techniques et des sciences ainsi qu’aux structures et tentatives de régulation transnationales.
Parmi les nombreuses distinctions qu’elle a reçues, il faut mentionner le titre de docteur honoris causa à l’université Paris X – Nanterre, en 1979, ainsi que le prix de la Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) qui lui a été décerné en 2006 pour son éminente œuvre scientifique.

3Website:
http://www.mpifg.de/​people/​rm/​index_en.asp

Haut de page

Bibliographie

(Sélection / Eine Auswahl ihrer Schriften)

Soziologie der Organisation, Reinbek b. Hamburg, 1963.

The Study of Organizations – A Trend Report and Bibliography, Oxford, 1964.

Zum gegenwärtigen Stand der Organisationssoziologie, Bern, 1964.

[Hg.] Bürokratische Organisation, Köln, 1968 (Neue Wissenschaftliche Bibliothek, Bd. 27).

Soziologie der öffentlichen Verwaltung, Heidelberg, 1978, 19974.

Forschungsmanagement - Steuerungsversuche zwischen Scylla und Charybdis. Probleme der Organisation und Leitung von hochschulfreien, öffentlich finanzierten Forschungsinstituten, Opladen, 1985.

Aufbruch und Reform von oben. Ostdeutsche Universitäten im Transformationsprozeß, Frankfurt a.M., 1994.

Sozialwissenschaftliches Erklären. Probleme der Theoriebildung und Methodologie, Frankfurt a.M., 2009 (Schriften aus dem Max-Planck-Insitut für Gesellschaftsforschung, Bd. 63).

Über Governance. Institutionen und Prozesse politischer Regelung, Frankfurt a.M., 2009 (Schriften aus dem Max-Planck-Insitut für Gesellschaftsforschung, Bd. 62).

Haut de page

Pour citer cet article

Référence électronique

« Renate Mayntz », Trivium [En ligne], 7- Max Weber et la bureaucratie, mis en ligne le 01 décembre 2010, consulté le 27 mai 2017. URL : http://trivium.revues.org/3828

Haut de page

Droits d’auteur

Licence Creative Commons
Les contenus des la revue Trivium sont mis à disposition selon les termes de la Licence Creative Commons Attribution - Pas d'Utilisation Commerciale - Pas de Modification 4.0 International.

Haut de page
  • Logo Éditions de la maison des sciences de l’homme
  • Logo DVA-Stiftung
  • Logo DOAJ - Directory of Open Access Journals
  • Logo Agence universitaire de la Francophonie (AUF)
  • Revues.org